Kreditvergleich

Kreditvergleiche von ├╝ber 20 Banken

Klarkredit bietet, in Kooperation mit dem Kreditbroker Bon-Kredit, Kredite zu vereinfachten Annahmekriterien an. Bon Kredit verhilft auch in schweren Zeiten zu dringend n├Âtigen Darlehen mit ├╝ber 40 Jahren Erfahrung als Kreditbroker. Selbst wenn andere bereits abgelehnt haben (z.B. wegen negativen Schufaeintr├Ągen) kann Bon-Kredit noch erfolgreich f├╝r Sie t├Ątig werden.Ihr pers├Ânliches Kreditangebot ist garantiert kostenlos und verpflichtet Sie zu nichts. Das ist fair!

  • Kostenlos-Garantie

    Mit Ihrer Kreditanfrage┬áerhalten Sie Ihren Kredit schnell & und einfach ohne jegliche Vorkosten. Nach der Anfrage erhalten Sie am selben Tag ein Kreditangebot, dieses ist v├Âllig unverbindlich.

  • 100.000 Kredite

    Bereits 100.000 vermittelte Kredite sind das Ergebnis jahrelanger Erfahrung. Seit mehr als 45 Jahren verhelfen wir Ihnen zu den bestm├Âglichen Kredit.

  • Ehtische Arbeitsweise

    Klarkredit behandelt den Kunden fair und nutzt Notlagen, Unwissenheit oder Unvorsichtigkeit nicht aus. Dies ist der Garant f├╝r die Best├Ąndigkeit von┬áKlarkredit

  • Kredit in schwierigen Situationen

    Ein Schweizer Bankunternehmen vergibt Kredite trotz Schufa. Die Schufa wird dabei nicht abgefragt. Es erfolgt kein Schufa Eintrag.

Kreditbetrag

monatliche Rate

Laufzeit:   Monate

Der Kreditvergleich - Zusammenfassung
  • Der Kreditvergleich stellt selbst unge├╝bte PC-Benutzer vor keine gro├če Herausforderung. Geben Sie den gew├╝nschten Kreditbetrag, die Laufzeit und in weiterer Folge den Verwendungszweck ein; nach der Eingabe erhalten Sie bereits einen ├ťberblick, welche Kreditangebote zur Verf├╝gung stehen.
  • W├Ąhlen Sie die Kreditsumme mit Bedacht! Erstellen Sie zuerst eine Haushaltsrechnung und w├Ąhlen Sie erst dann die Kredith├Âhe.
  • Ber├╝cksichtigen Sie auch die unterschiedlichen Zweckbindungen. Der Verwendungszweck kann die Konditionen positiv beeinflussen. Auch etwaige Sicherheiten – wie ein B├╝rge – k├Ânnen daf├╝r sorgen, dass Sie einen besseren Tarif erhalten.
  • Zudem bedeuten k├╝rzere Laufzeiten auch geringere Kosten. Beachten Sie jedoch, dass k├╝rzere Laufzeiten automatisch h├Âhere Raten verursachen. Die Gesamtbelastung wird jedoch reduziert.




Wenn Sie auf der Suche nach einem Kredit sind, werden Sie relativ schnell feststellen, dass es unz├Ąhlige Angebote gibt. Doch welches der vielen Angebote ist tats├Ąchlich empfehlenswert? Z├Ąhlt am Ende nur der Zinssatz oder sind es mitunter auch andere Faktoren, die den Ausschlag geben, ob es sich um eine g├╝nstige oder teure Finanzierung handelt? Bevor Sie sich f├╝r ein Kreditangebot entscheiden, sollten Sie im Vorfeld einen Kreditvergleich durchf├╝hren. Dabei m├╝ssen Sie aber nicht alle Banken kontaktieren und auf die Kreditangebote warten, sondern k├Ânnen auch das Internet nutzen.

Im World Wide Web gibt es verschiedene Kreditvergleichsplattformen; hier erhalten Sie – innerhalb von Sekunden – einen ├ťberblick, welche Kreditangebote zur Verf├╝gung stehen. Nutzen Sie Kreditvergleichsportale, k├Ânnen Sie aber nicht nur Online-Kredite, sondern auch Kreditangebote von den traditionellen Filialbanken gegen├╝berstellen. Zu beachten ist, dass Online-Kredite jedoch oftmals bessere Konditionen haben.

 

Was macht einen g├╝nstigen Kredit aus?

Der erste Blick f├Ąllt auf den Zinssatz. K├Ânnen Sie – bei einem niedrigen Zinssatz – davon ausgehen, dass der Kredit tats├Ąchlich g├╝nstig ist? Nein. Der erste Blick f├Ąllt n├Ąmlich immer auf den sogenannten Sollzinssatz. Wichtiger ist aber der sogenannte effektive Jahreszinssatz.

Kreditvergleich ZinsDer Zinssatz

Dabei handelt es sich im Regelfall um einen gebundenen Zinssatz; das bedeutet, der Zinssatz bleibt – ├╝ber die gesamte Laufzeit – unver├Ąndert. Er reagiert somit nicht auf den Leitzinssatz. Ein fixer Zinssatz hat nat├╝rlich auch seine Vor- und Nachteile. Von Vorteil ist, dass die monatliche R├╝ckzahlung unver├Ąndert bleibt; Sie wissen bereits vor der ersten Rate, wie hoch die letzte R├╝ckzahlung sein wird. Steigt der Leitzinssatz, hat das keine Auswirkungen auf ihren Kredit. Das kann aber auch zum Nachteil werden, wenn der Leitzinssatz sinkt.

Beim variablen Zinssatz wird dieser Nachteil hingegen zum Vorteil: Der variable Zinssatz reagiert auf die etwaigen Schwankungen des Leitzinssatzes. Steigt der Leitzinssatz, kann das nat├╝rlich gravierende Folgen f├╝r Sie haben: Die monatlichen Raten werden teurer; eine Grenze, wie hoch der Leitzinssatz steigen kann, gibt es nicht. Variable Zinss├Ątze sind vor allem dann interessant, wenn Sie sich einerseits f├╝r eine l├Ąngere Laufzeit entschieden haben und andererseits mit dem Gedanken spielen, den Kredit – vor dem regul├Ąren Laufzeitende – zu tilgen.

Zus├Ątzliche Kosten und Geb├╝hren

Sie haben ein Kreditangebot mit einem g├╝nstigen Zinssatz gefunden? Beachten Sie in weiterer Folge aber auch m├Âgliche Nebenkosten, Bearbeitungs- oder auch Vermittlungsgeb├╝hren. Es sind vor allem die Nebenkosten, die einen Kredit teuer werden lassen. Somit sollten Sie auf die “Gesamtbelastung nach dem Kreditende” achten. In dieser Position finden Sie im Regelfall die Gesamtbelastung; hier sind auch etwaige Nebenkosten und Geb├╝hren enthalten, die oftmals f├╝r b├Âse ├ťberraschungen sorgen k├Ânnen. Lassen Sie sich also nicht nur von g├╝nstigen Zinsen t├Ąuschen; oftmals sind Kredite nicht aufgrund ihres Zinssatzes teuer, sondern wegen ihren zus├Ątzlichen Geb├╝hren. Kreditvergleiche zeigen immer, dass Kredite, die einen h├Âheren Zinssatz haben, in vielen F├Ąllen dennoch g├╝nstiger als jene Finanzierungen sind, die mit einem scheinbar niedrigen Zinssatz angeboten werden.

Sonderzahlungen

Sonderzahlungen oder vorzeitige Tilgungen sind nur dann sinnvoll, wenn das Kreditkapital getilgt wird. Kredite, die mit einem Festzinssatz versehen sind, k├Ânnen zwar unter bestimmten Umst├Ąnden mit Sonderzahlungen bedient werden, wobei Sie hier auch die anfallenden Zinsen bezahlen m├╝ssen. Sie haben somit keinen finanziellen Vorteil.

Der Zinsvorteil

Nat├╝rlich besteht auch die Chance, dass Sie einen Zinsvorteil erhalten. Etwa dann, wenn ein zweiter Kreditnehmer gemeldet wird; das kann der Ehepartner oder auch ein anderes Familienmitglied sein. Die einzige Voraussetzung? Der zweite Kreditnehmer muss im selben Haushalt gemeldet sein – also mit Ihnen unter einem Dach wohnen.

K├╝ndigung des bestehenden Kredits als Alternative

Sie haben einen Kreditvertrag unterschrieben und stellen nach wenigen Monaten fest, dass Sie unzufrieden sind? Sie k├Ânnen den Kredit nat├╝rlich auch k├╝ndigen. Die Mindestlaufzeit betr├Ągt sechs Monate. Nach dieser Zeit k├Ânnen Sie – unter Ber├╝cksichtigung einer dreimonatigen Frist – den Kreditvertrag k├╝ndigen. Handelt es sich um einen Vertrag, der nach dem 11. Juni 2010 abgeschlossen wurde, ist eine einmonatige K├╝ndigungsfrist zu ber├╝cksichtigen. Haben Sie einen Vertrag unterfertigt, wobei die Restlaufzeit k├╝rzer als ein Jahr ist, darf die Bank eine maximale Vorf├Ąlligkeitsentsch├Ądigung von 0,5 Prozent in Rechnung stellen. In den anderen F├Ąllen liegt die H├Âchstgrenze von 1,0 Prozent.

 

B├╝rgschaften und weitere Sicherheiten

Kreditversicherung notwendig?Junge Menschen, die in vielen F├Ąllen oft noch als Berufseinsteiger eingestuft werden, haben kaum die Chance, einen Kredit mit g├╝nstigen Konditionen zu bekommen. Sie kennen das Problem? Versuchen Sie es mit beleihbaren Sicherheiten – etwa einer Kapitallebensversicherung. Kapitallebensversicherungen k├Ânnen Sie auch standardisiert abtreten, sodass es zu einer automatischen Zinsverringerung kommt. Auch B├╝rgschaften stellen eine Alternative dar.

Melden Sie einen solventen B├╝rgen, bekommt die Bank eine weitere Sicherheit pr├Ąsentiert. Kommen Sie n├Ąmlich nicht mehr der Zahlungspflicht nach, springt der B├╝rge f├╝r Sie ein – er muss in weiterer Folge die monatlichen Raten bezahlen. Zu beachten ist, dass der B├╝rge zwar eine Sicherheit f├╝r die Bank darstellt, jedoch – vor allem heutzutage – kaum noch Menschen bereit sind, als sogenannte “Sicherheit” zu fungieren. Schlussendlich haftet der B├╝rge mit seinem Privatverm├Âgen, wenn der Kreditnehmer seine monatlichen Raten nicht mehr bezahlt.

Ist eine Kreditversicherung erforderlich?

Viele Banken gew├Ąhren Kreditantr├Ąge nur dann, wenn Sie eine Kreditversicherung verkaufen k├Ânnen. Nicht nur, dass solche Angebote unseri├Âs sind, ist die Kreditversicherung am Ende ein extrem teures Verfahren. Derartige Kredite, die nur in Verbindung mit einer Kreditversicherung zu bekommen sind, sollten im Vorfeld abgelehnt werden.

Auch wenn die Bank von einer Restschuldversicherung spricht, handelt es sich am Ende um dieselbe Versicherung; das Scoring, um bessere Konditionen zu erhalten, weil die pers├Ânliche Kreditw├╝rdigkeit steigt, wird durch derartige Versicherungen keinesfalls verbessert.

Haben Sie jedoch keine andere M├Âglichkeit oder sind von dem Kreditangebot derart begeistert, dass Sie sich f├╝r eine Restschuldversicherung entscheiden, sollten Sie auf den effektiven Jahreszinssatz achten.

Die Kosten, die f├╝r die Restschuldversicherung anfallen, m├╝ssen n├Ąmlich in die Position effektiver Jahreszinssatz einflie├čen. Sie sollten auch im Vorfeld pr├╝fen, wie lange Sie von den Versicherungsleistungen ausgeschlossen werden (sogenannte Karenzzeit) und welche Ereignisse sogenannte Leistungsf├Ąlle darstellen. In vielen Tarifen wird n├Ąmlich nur eine Mindestzeit f├╝r Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunf├Ąhigkeit definiert

Gut zu wissen
Es gibt jedoch auch Alternativen: M├Âchten Sie keine Restschuldversicherung abschlie├čen, haben aber eine Arbeitsunf├Ąhigkeits- oder Risikolebensversicherung, k├Ânnen Sie jene Versicherungen vorlegen und der Bank abtreten. Die Bank muss derartige Versicherungen als Alternative akzeptieren.

 

Der Verwendungszweck kann den Zinssatz beeinflussen

Zahlreiche Kreditangebote sind an einen Verwendungszweck gebunden. Das bedeutet, dass das Geld nur f├╝r einen bestimmten Zweck verwendet werden darf. Banken titulieren derartige Kredite als “Modernisierungs”- oder auch “Autokredite”. M├Âchten Sie ein neues Auto kaufen, sollten Sie sich daher f├╝r einen Autokredit entscheiden. Wollen Sie hingegen Ihr Haus oder Ihre Wohnung modernisieren, ist ein Sanierungs- oder Modernisierungskredit empfehlenswert. Als Sicherheiten werden Dokumente des Haus- oder Grundbesitzes oder auch die Zulassungsbescheinigung Teil II verlangt. Der Verwendungszweck hat aber auch den Vorteil, dass bessere Konditionen gew├Ąhrt werden.

Die Bank erf├Ąhrt, f├╝r welche Projekte Sie das Geld verwenden und genie├čt zudem – so etwa Dokumente ├╝ber das Haus oder die Zulassungsbescheinigung Teil II – weitere Sicherheiten. M├Âchten Sie aber frei ├╝ber das Geld verf├╝gen, da Sie mehrere Projekte realisieren m├Âchten, sollten Sie sich f├╝r einen Kredit ohne Verwendungszweck entscheiden. Kredite ohne Verwendungszweck sind etwa f├╝r Urlaube oder auch zur Sanierung des eigenen Budgetlochs von Vorteil. Entscheiden Sie sich f├╝r einen klassischen Ratenkredit, wird nat├╝rlich auch die Verwertung des Einkommens diskutiert werden. Dabei wird die Einkommensverwertung auch im Vertrag festgehalten. Hier gelten jedoch sogenannte Pf├Ąndungsschutzgrenzen; die Bank darf also erst mit der Pf├Ąndung beginnen, wenn ein gewisses Mindestnettoeinkommen vorliegt.

Nat├╝rlich unterscheidet die Bank auch zwischen den verschiedenen Personengruppen. So gibt es f├╝r unbefristete Arbeitnehmer, Beamte und auch Pension├Ąre, da hier eine sichere Einkommenssituation gegeben ist, bessere Konditionen. Geh├Âren Sie zu einer der oben erw├Ąhnten Personengruppen, z├Ąhlen Sie automatisch zu den bevorzugten Kunden. Freiberufler oder Selbstst├Ąndige sind hingegen – aufgrund der unsicheren Einkommenssituation – “klassische Problemf├Ąlle”. Diese Personengruppe fallen immer wieder durch den Raster; sie m├╝ssen im Regelfall zus├Ątzliche Sicherheiten stellen, einen B├╝rgen melden oder mehrj├Ąhrige Einkommensnachweise vorlegen. Am Ende m├╝ssen Sie zudem auch noch schlechtere Konditionen akzeptieren.

Tipp: Bessere Konditionen dank Familienmitgliedern

Mitunter besteht auch die M├Âglichkeit, dass Sie g├╝nstigere Konditionen erhalten, wenn Sie den Kredit ├╝ber Familienmitglieder sichern. Ein Kredit, der von einer Privatperson zur Verf├╝gung gestellt wird, kann wie ein gew├Âhnlicher Ratenkredit vereinbart werden. Auch hier gibt es Sicherheiten und Pflichten, die von Seiten des Kreditnehmers vorgewiesen und eingehalten werden m├╝ssen. Auch dann, wenn vielleicht nur ein Teil der erforderlichen Summe ├╝ber eine Privatperson finanziert wird, kann sich die Gesamtbelastung bereits reduzieren. Der Privatkredit stellt vor allem auch f├╝r Freiberufler und Selbstst├Ąndige eine Alternative dar, wenn die Bank mitunter keine Finanzierung gew├Ąhrt.

Auch Verbraucher, die mitunter einen negativen SCHUFA-Eintrag haben und keinen Kredit mehr erhalten, k├Ânnen – im Rahmen des Privatkredits – ihre wirtschaftliche Situation verbessern. Zu beachten ist jedoch, dass, auch dann, wenn der Kredit von einem engen Familienmitglied gew├Ąhrt wird, ein Kreditvertrag aufgesetzt wird, den Kreditnehmer und auch Kreditgeber unterfertigen. In dem Vertrag sollten sich Angaben ├╝ber die Kredith├Âhe, die Laufzeit und auch die monatlichen R├╝ckzahlungen finden. Kommt es zu Streitigkeiten, kann der Vertrag auch als Beweis vor dem Gericht eingebracht werden.

 

Der Kreditvergleich – Schritt f├╝r Schritt zum Kredit

Beginnen Sie zuerst mit der Erstellung einer Haushaltsrechnung

Bevor Sie sich f├╝r einen Kredit interessieren, sollten Sie nat├╝rlich auch die eigenen finanziellen Verh├Ąltnisse kl├Ąren. Erstellen Sie daf├╝r eine Haushaltsrechnung. Die Haushaltsrechnung soll Ihnen bei der Kl├Ąrung der Frage helfen, welche Kreditsumme Sie einerseits aufnehmen k├Ânnen und welche monatliche Ratenh├Âhe ├╝berhaupt bezahlt werden kann. Listen Sie zun├Ąchst alle monatlichen Belastungen – die Fixausgaben – auf.

Des Weiteren listen Sie das monatliche Einkommen auf und beginnen Sie die Ausgaben von den Einnahmen zu subtrahieren. Am Ende erhalten Sie einen ├ťberblick, welche Summe am Monatsende noch zur Verf├╝gung steht. Derartige Haushaltsrechnungen werden auch gerne von Banken verlangt. Zu beachten ist, dass – wenn die Haushaltsrechnung der Bank vorgelegt wird – realistische Zahlen verwendet werden; versuchen Sie die Situation zu besch├Ânigen, werden Sie mitunter als nicht vertrauensw├╝rdig eingestuft, sodass der Kreditantrag abgelehnt wird.

Ihre Ein- und Ausgaben

Nehmen Sie die Kontoausz├╝ge der letzten vier bis neun Monate zur Hand. Markieren Sie in weiterer Folge Ihre regelm├Ą├čigen und auch die unregelm├Ą├čigen Ein- und auch Ausgaben. Vor allem sollten Sie auf Abbuchungen wie Versicherungen oder auch Altersvorsorgeprodukte Acht geben. Beziehen Sie Kindergeld, sollten Sie diese Summe ebenfalls hinzurechnen. Nutzen Sie Online-Banking, k├Ânnen Sie die Ausgaben und Einnahmen auch sortieren oder mitunter dahingehend aufschl├╝sseln, damit Sie einen ├ťberblick bekommen, welche Summen in den letzten Monaten aus- und eingenommen wurden.

Bestehende Verbindlichkeiten

Haben Sie bereits einen Kredit und m├╝ssen diesen mit monatlichen Raten bedienen? Geben Sie nicht nur die monatliche Ratenh├Âhe an, sondern verweisen Sie auch auf die Laufzeit – also wie lange Sie den Kredit noch bedienen m├╝ssen. Dasselbe gilt auch f├╝r etwaige Leasingvertr├Ąge. Haben Sie bereits Sonderzahlungen geleistet, sollten Sie diese Summen ebenfalls anf├╝hren.

Miete und sonstige Kosten

M├╝ssen Sie davon ausgehen, dass die Miete im n├Ąchsten Jahr teurer wird? Ist ein Umzug geplant? Sind irgendwelche Reparaturen vorgesehen? Gibt es Projekte, die Zusatzkosten verursachen? Bedenken Sie alle m├Âglichen Kosten, die in den n├Ąchsten Monaten (oder auch Jahren) anfallen k├Ânnen. Hier sollten Sie auch etwaige Urlaube oder finanzielle Ausgaben f├╝r Schulsachen ber├╝cksichtigen.

 

Vom Kreditvergleich bis zur Auszahlung

Ermitteln Sie das Kreditvolumen

Mittels Kreditrechnern k├Ânnen Sie die Kosten der unterschiedlichen Kreditsummen und Laufzeiten ermitteln und in weiterer Folge miteinander vergleichen. Achten Sie bei der H├Âhe der Kreditsumme auf den Umstand, dass damit alle anstehenden Kosten gedeckt werden. Sehr wohl k├Ânnen, wenn Sie sich etwa f├╝r einen Autokredit entscheiden, auch noch Kosten f├╝r Winter- oder Sommerreifen entstehen, die vielleicht nicht dem Eigenkapital, sondern ebenfalls mit dem Kredit beglichen werden sollen. Die Regel, dass 10 oder 20 Prozent der beantragten Kreditsumme als Eigenmittel bereitgestellt werden m├╝ssen, ist nicht mehr aktuell. Heutzutage gibt es auch sogenannte Vollfinanzierungen; bei derartigen Finanzierungen ist kein Eigenmittelanteil erforderlich.

Die Haushaltsrechnung

Sie haben bereits eine Haushaltsrechnung erstellt und wissen, wie hoch Ihre monatlichen Einnahmen und Ausgaben sind? Jetzt stellt sich die Frage, welche Kredith├Âhe Sie sich leisten k├Ânnen. Bedenken Sie, dass die Belastung maximal 1/3 des verbleibenden Nettoeinkommens betragen darf. Das bedeutet: Sind alle Fixkosten abgezogen, darf die monatliche Rate maximal 1/3 des Einkommens betragen. ├ťbersteigt die monatliche Rate den Richtwert, kann (oder wird) die Bank den Antrag ablehnen oder mitunter die gew├╝nschte Kredith├Âhe dahingehend reduzieren, dass nur ein 1/3 des am Monatsende zur Verf├╝gung stehenden Einkommens belastet wird.

Der Kreditvergleich

M├Âchten Sie einen Kreditvergleich durchf├╝hren, m├╝ssen Sie zu Beginn alle relevanten Daten angeben: Dazu geh├Âren die Kredith├Âhe, die gew├╝nschte Laufzeit und mitunter auch der Verwendungszweck. Im Internet stehen verschiedene Kreditvergleichsplattformen zur Verf├╝gung, die – binnen k├╝rzester Zeit – den perfekten ├ťberblick verschaffen. Haben Sie alle wesentlichen Daten eingetragen und die ersten Angebote erhalten, sollten Sie in weiterer Folge auf die Konditionen achten. Zu den Pluspunkten geh├Âren Ratenpausen oder Sondertilgungen; hier bleiben Sie flexibel und k├Ânnen auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren.

Der Kreditantrag

Sie haben das perfekte Angebot gefunden? Stellen Sie den Antrag! Sie m├╝ssen weitere Angaben – etwa ├╝ber Ihre pers├Ânlichen Daten (oder auch ├╝ber den zweiten Kreditnehmer) – eintragen und mitunter eine Haushaltsrechnung oder – je nach Bank – unterschiedliche Dokumente beif├╝gen. Die Daten werden, in Kombination mit der SCHUFA-Abfrage, an die Bank ├╝bermittelt, die in weiterer Folge die Daten bearbeitet, ├╝berpr├╝ft und zum Ergebnis kommt, ob dem Antrag zugestimmt werden kann oder nicht.

Die Verifizierung (PostIdent-Verfahren)

Damit sich die Bank sicher ist, dass auch tats├Ąchlich Sie den Kreditantrag gestellt haben, m├╝ssen Sie sich identifizieren lassen. F├╝r dieses Vorhaben gehen Sie in die n├Ąchste Filiale der Deutschen Post. Legen Sie ein amtliches Ausweisdokument vor (Reisepass mit einer Meldebescheinigung oder einen Personalausweis); der Mitarbeiter wird in weiterer Folge die Identifikation durchf├╝hren. Die Best├Ątigung, dass Sie die Person sind, f├╝r die Sie sich ausgeben, wird an die Bank ├╝bermittelt. Das PostIdent-Verfahren ist kostenlos.

Die Kreditauszahlung

Wurden alle Fragen gekl├Ąrt und alle Modalit├Ąten erledigt, wird die Bank in weiterer Folge ein Kreditkonto einrichten und eine Auszahlung beantragen. Der Vorgang kann, je nach Bank, bis zu sieben Werktage in Anspruch nehmen. Die Bank ├╝berweist die beantragte Kreditsumme auf das angegebene Girokonto.

Achten Sie auf Ihre Unterlagen

Zwei h├Ąufige Gr├╝nde, warum die Bank den Kreditantrag ablehnen kann: Einerseits, weil Sie nicht alle Unterlagen eingereicht haben, andererseits, weil eine fehlende Legitimation vorliegt. Sie sollten daher besonders Acht geben, dass alle Unterlagen, die von der Bank verlangt werden, auch ├╝bermittelt werden!

 

Die Risiken und wie Sie sich absichern

Entscheiden Sie sich f├╝r einen Kredit, gehen Sie auch ein Risiko ein. Auch wenn die Ratenh├Âhe zu Beginn problemlos bezahlt werden kann, k├Ânnen unvorhergesehene Ereignisse, wie etwa Jobverlust oder Krankheit, zu finanziellen Engp├Ąssen f├╝hren. Sie sollten sich diesen Risiken – bevor Sie sich f├╝r einen Kredit entscheiden – sehr wohl bewusst sein!

Sie m├Âchten einen Kredit, wissen aber, dass Sie einen negativen SCHUFA-Eintrag haben? Der negative SCHUFA-Eintrag ist – im Regelfall – f├╝r alle Banken ein Grund, den Kreditantrag nicht zu gew├Ąhren. Es gibt aber auch Banken, die auf eine SCHUFA-Auskunft verzichten. Das bedeutet aber nicht, dass Sie keinen Kreditvergleich durchf├╝hren sollen. Denn auch wenn Sie eine geringe Auswahl zur Verf├╝gung haben, bedeutet das nicht automatisch, dass Sie das erstbeste Angebot akzeptieren m├╝ssen.

Vermeiden Sie jedoch sogenannte “Kredithaie”, die Ihnen – ganz egal, wie es um Ihre finanzielle Situation steht – einen Kredit anbieten. Derartige Unternehmen agieren unseri├Âs und haben zudem ├╝bertrieben hohe Geb├╝hren, die Ihnen in Rechnung gestellt werden. Sind Sie unsicher, ob es sich bei dem Anbieter um ein seri├Âses Unternehmen handelt, k├Ânnen Sie im Internet nach Erfahrungen suchen und mitunter ├╝berpr├╝fen, ob andere Kunden bereits negative Erfahrungen machen mussten. Auch wenn es “schwarze Schafe” gibt, hei├čt das aber nicht, dass Anbieter, die auf eine SCHUFA-Auskunft verzichten, automatisch unseri├Âs sind. Im Regelfall m├╝ssen Sie Ihre finanzielle Situation offenlegen; der Anbieter ├╝berpr├╝ft die Ist-Situation und entscheidet – aufgrund der aktuellen Lage – ob Sie einen Kredit erhalten oder nicht. Zu beachten ist, dass schufafreie Kredite jedoch h├Âhere Konditionen aufweisen.

Tipp: Der Peer-to-Peer-Kredit

Der Peer-to-Peer-Kredit stellt eine Besonderheit des Online-Kredits dar. Im Rahmen des Peer-to-Peer-Kredits ist n├Ąmlich der Kreditgeber nicht die Bank, sondern eine Privatperson. Derartige Kredite werden ├╝ber Plattformen vermittelt, wobei hier unterschiedliche Gesch├Ąftsbedingungen und auch unterschiedliche Schutzmechanismen vorhanden sind. Lehnen Sie Peer-to-Peer-Kredite nicht ab, sollten Sie – im Rahmen des Kreditvergleichs – auch diese Kreditvariante in Betracht ziehen.

 

Was bedeutet das Wort Kredit?

In der Finanzbranche ist der Kredit ein Sammelbegriff f├╝r jegliche Sach- und Geldleihen. Im Wesentlichen wird zwischen einem Privat- und einem Bankkredit unterschieden. Der Privatkredit unterscheidet sich aber vom “Kredit von privat”. Auch wenn umgangssprachlich beide Begriffsdefinitionen gleichgesetzt werden, gibt es einen eklatanten Unterschied: Der Privatkredit weist auf den Kreditnehmer hin (er ist eine Privatperson), der “Kredit von privat” bezieht sich jedoch auf den Kreditgeber (der Kredit wird von einer Privatperson und von keiner Bank zur Verf├╝gung gestellt).

Welche Aspekte sind bei einem Kredit zu ber├╝cksichtigen?
Der Kredit wird anhand nachstehender Aspekte unterschieden:

  • H├Âhe: Die Summe hat einen Einfluss f├╝r die Bezeichnungen Klein-, Mittel- oder Gro├čkredit; bei Ratenkrediten handelt es sich im oftmals um Klein- oder Mittelkredite
  • Laufzeit: Entscheidet sich der Kreditnehmer f├╝r eine Laufzeit von maximal sechs Monaten, ist die Rede von einem kurzfristigen Kredit. ├ťbersteigt die Laufzeit vier Jahre, handelt es sich um eine langfristige Finanzierung
  • Verwendungszweck: Wird der Kredit f├╝r einen Urlaub angeschafft, handelt es sich um einen sogenannten Konsumkredit; der Zwischenkredit, der im Rahmen einer Baufinanzierung aufgenommen wird, gilt hingegen nur einer ├ťberbr├╝ckung
  • Besicherung: Handelt es sich um einen Personalkredit, entscheidet die Bonit├Ąt des Kunden, ob die Bank dem Kreditantrag zustimmt. Bei Sachkrediten sind es vorwiegend Sach- oder Verm├Âgenswerte
  • Kreditgeber: Wird der Kredit von einer Bank, vom Arbeitgeber, vom Staat oder von einer Privatperson zur Verf├╝gung gestellt?
  • Kreditnehmer: Wird die Finanzierung von einer Privatperson, einem Gesch├Ąftskunden, einer Bank oder vom Staat aufgenommen?


Welche Arten des Privatkredits gibt es?
Kredite werden in unterschiedlichen Formen gew├Ąhrt. Am Ende entscheiden jedoch der Verwendungszweck, die Laufzeit und die pers├Ânlichen Anspr├╝che, welcher Kredit die sinnvollste Variante darstellt. Zu den bekanntesten und wichtigsten Privatkrediten geh├Âren:

  • Dispositionskredit: Auch als Dispo bekannt, stellt diese Art der Finanzierung einen ├ťberziehungskredit – im Regelfall f├╝r das Girokonto – dar; der Dispokredit eignet sich f├╝r niedrige Betr├Ąge und kurze Laufzeiten, ist aber – aufgrund der hohen Zinsen – ein ausgesprochen teurer Kredit
  • Ratenkredit: Diese Finanzierungsform wird auch als Konsumentenkredit bezeichnet, da Ratenkredite vorwiegend f├╝r die Anschaffung diverser Konsumg├╝ter abgeschlossen wird. Der Ratenkredit wird verzinst und ├╝ber monatlichen R├╝ckzahlungen getilgt
  • Rahmenkredit: Der Abruf- oder Rahmenkredit erm├Âglicht dem Kunden, dass er eine bestimmte Geldsumme – je nach Bedarf – leihen und zur├╝ckbezahlen kann; wie der Name schon sagt, wird ein sogenannter Geldrahmen angelegt, dem der Kreditnehmer zur Verf├╝gung steht
  • Wertpapierkredit: Wird das Depot beliehen, k├Ânnen neue Aktien erworben oder bei Anbietern auch zweckgebunden verwendet werden; ein – im Vergleich mit anderen Finanzierungsarten – relativ g├╝nstiger Kredit
  • Policendarlehen: Hier werden die Lebens- oder Rentenversicherungen beliehen; es handelt sich um einen g├╝nstigen und recht flexiblen Kredit, der sich aber, wenn keine Tilgung erfolgt, negativ auf die Altersvorsorge des Kreditnehmer auswirken kann
  • Baufinanzierung: Dabei handelt es sich um einen langfristigen Kredit, der den Kauf oder Bau einer Immobilie erm├Âglicht; die Baufinanzierung setzt sich aus mehreren Bestandteilen – wie etwa einem Sachkredit oder einem Bauspardarlehen – zusammen

Fragen und Antworten


Welche Unterlagen werden f├╝r den Kreditantrag ben├Âtigt?
Wie kann der Kreditnehmer ein Angebot bewerten?
K├Ânnen Arbeitslose einen Kredit beantragen?
Was ist ein Kredit ohne Zinsen?
Was ist der sogenannte Zwei-Drittel-Zins?
Hat der Vergleich Auswirkungen auf die Schufa?
Welche Arten von Kreditgebern gibt es?
Gibt es einen Unterschied zwischen einer Kredit- oder Konditionsanfrage?
Auf wie viele Jahre sollte sich der Kreditnehmer binden?
Was unterschiedet den Nominal- vom Effektivzins?
Welche Kosten m├╝ssen vom Kreditnehmer getragen werden?
Wie kann der Kredit gek├╝ndigt werden?