Sie haben eine teuren Dispositionskredit und einen negativen Eintrag in der Schufa? Lösen Sie den teuren Kredit mit einem Kredit trotz Schufa ab. Warum sollten sie auch mehr Geld für einen Kredit bezahlen, nur weil Sie einen negativen Schufa-Eintrag haben?

 

Nachteile eines Dispositionskredites

Es gibt mehrere Studien, das hat auch der Stiftung Warentest gezeigt, dass Dispositionskredite kaum Vorteile mit sich bringen. Kunden, die sich für einen Dispositionskredit entschieden haben, müssen deutlich mehr als jene Kreditnehmer bezahlen, die sich für einen Finanzierung trotz Schufa entschieden haben.

Die Nachteile eines Dispositionskredites? Es gibt kein Zahlungsziel – Sie werden den Dispositionskredit vermutlich nie tilgen. Monat für Monat müssen Sie extrem hohe Kosten begleichen, die natürlich die Bank freuen – Ihre finanzielle Situation wird sich dadurch aber nicht verbessern. Die drohende Schuldenspirale, die durch einen Dispositionskredit entstehen kann, darf keinesfalls außer Acht oder gar unterschätzt werden.

 

Warum bieten die Banken Dispositionskredite an?

Ist das Girokonto überzogen, so wird die Bank einen Dispositionskredit anbieten. Natürlich gibt es auch Banken, die den Überziehungskredit schon bei der Eröffnung des neuen Girokontos bewerben. Problematisch ist dabei vor allem der Umstand, dass die Kunden kaum über andere Möglichkeiten informiert werden. Am Ende könnte man der Meinung sein, die Bank wird schon wissen, was der Kunde tatsächlich möchte.

Benötigt der Kunde tatsächlich einen Überziehungskredit, wobei er den zur Verfügung gestellten Rahmen überziehen muss, wird sofort ein breiterer Überziehungsrahmen angeboten. Der Kunde wird durch die Bank also zum Dauerschuldner. Jene Monatseingänge, die Kunde in weiterer Folge bezieht, gehören nicht mehr ihm – das verdiente Geld gehört ausschließlich der Bank. Monat für Monat wird daher ein neuer Kredit aufgenommen, da das Konto überzogen wird. Am Ende bleiben nur sehr hohe Zinsen und mitunter die Erkenntnis, dass man so schnell nicht schuldenfrei werden kann.

 

Ein Dispositionskredit ist kein richtiger Kredit

Viele Kunden haben zudem auch keine Ahnung, dass das Monatseinkommen teilweise oder gar zur Gänze verrechnet werden kann. Das passiert vorwiegend jenen Kunden, die nur kurz und auch unverschuldet in eine finanzielle Notsituation geraten sind. Wer einen Dispositionskredit hat, der sollte diesen durch einen schufafreien Kredit ablösen. Nur so kann der Kunde sein Einkommen vor der Bank schützen. Zudem muss beachtet werden, dass Dispositionskredite keine richtigen Kredite sind. Der Dispositionskredit ist nämlich nicht zeitlich begrenzt und unterliegt anderen Bestimmungen – am Ende handelt es sich nur um eine Möglichkeit, wie die Bank dem Kunden das Geld aus der Tasche ziehen kann.

 

Günstigere Zinsen und kleinere Monatsraten

Wer den Dispositionskredit ablöst, der wird am Ende sehr wohl Geld sparen! Mit einem Kredit trotz Schufa ist es möglich, dass sich die finanzielle Situation deutlich verbessert. Sie müssen nur kleine Monatsraten bezahlen und kein Geld in überhöhte Überziehungszinsen stecken. Während der Dispositionskredit kein Zahlungsziel verfolgt, gibt es beim Kredit trotz Schufa klare Vorgaben, bis zu welchem Zeitpunkt der Kredit getilgt werden muss.

Sie wissen also, dass die monatlichen Raten auch einmal ein Ende haben! Ihr monatliches Einkommen steht zudem wieder zu 100 Prozent zur Verfügung – Sie müssen nicht Monat für Monat das Geld von der Bank leihen, weil Sie schon wieder Ihr Konto überzogen haben, da die Dispositionsgebühren so hoch waren. Zudem können Sie auch, wenn Sie sich für einen Kredit trotz Schufa entschieden haben, eine Restschuldversicherung abschließen.

 

Der Vorteil einer Restschuldversicherung

Es gibt immer unvorhergesehene Ereignisse, die das Leben auf den Kopf stellen können. Der Hauptverdiener verliert den Arbeitsplatz, wird krank oder erleidet einen Unfall, sodass finanzielle Schwierigkeiten auftreten. Die Zahlungsverpflichtungen, die Sie gegenüber dem Kreditgeber haben, können in weiterer Folge nicht mehr erfüllt werden – es kommt zu einer Verschuldung, die sich wenig später in eine Überschuldung entwickelt. Dieses Szenario können Sie mit einer Restschuldversicherung aber verhindern. Dieses Angebot gibt es aber nicht, wenn Sie sich für einen Dispositionskredit entscheiden.

 

 Kredit trotz Schufa Vorraussetzungen

Der Kreditnehmer muss, wie auch bei jeder anderen Kreditaufnahme, bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Diese sind aber, wenn Sie sich für einen Kredit trotz Schufa entscheiden, leicht zu erfüllen. Kreditnehmer, die sich für den Kredit trotz Schufa interessieren, müssen volljährig sein, über ein regelmäßiges Einkommen verfügen und einen Wohnsitz in Deutschland haben. Die Kredithöhe wird nach der Höhe des monatlichen Einkommens ermittelt.

Haben Sie keine Bedenken – auch wenn Sie einen negativen Eintrag in der Schufa haben, können Sie problemlos eine Finanzierung bekommen. Derartige Kreditanträge werden unbürokratisch bearbeitet und somit auch recht schnell abgewickelt. Stellt der Kreditgeber im Zuge der Bonitätsprüfung fest, dass der Kreditantrag nicht bewilligt werden kann, wird eine weitere Prüfung durchgeführt, sodass man ein anderes Angebot findet. Die erste Absage bedeutet also nicht, dass Sie gar keinen Kredit bekommen werden.

 

Gibt es Bearbeitungsgebühren?

Das Kreditangebot, das für Sie eingeholt wird, ist kostenlos und auch unverbindlich. Somit gibt es keine Vorkosten oder lästige Besuche von Vertretern, die mitunter Gebühren in Rechnung stellen. Haben Sie die Kreditanfrage übermittelt, werden Sie ein persönliches Angebot erhalten, das jedoch über den Postweg zugestellt wird. Dieser Service ist – zu 100 Prozent – kostenlos und natürlich auch unverbindlich. Wenn Sie das Angebot nicht annehmen wollen, müssen Sie auch keinen Cent bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare