Kredite ohne Schufa sind für all jene interessant, die einen negativen Schufa Eintrag haben. Die Schufa, die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, ist die erste Anlaufstelle für zahlreiche Banken, wenn die finanzielle Situation und das Zahlungsverhalten des Antragstellers überprüft werden soll. Im Internet finden sich heutzutage aber schon zahlreiche Anbieter, die Kredite ohne Schufa zur Verfügung stellen.

 

Wenn der Schufa Eintrag zum Problem wird

Jene Informationen, die sich im Internet finden, helfen uns dabei, wenn wir auf der Suche nach einem Kredit trotz Schufa sind. Kunden, die einen negativen Schufa Eintrag haben, kennen die Problematik, dass die Kreditanträge automatisch abgelehnt werden. All jene, die keinen Eintrag in der Schufa haben, können ihre Hausbank kontaktieren und sich mitunter über einen günstigen Kredit freuen. Wer jedoch einen Schufa Eintrag hat, muss zuerst nach einer Bank Ausschau halten, die auf eine Abfrage der Schufa verzichtet. Doch das bedeutet nicht, dass kein Kreditvergleich durchgeführt werden kann. Sie können alle Banken kontaktieren und sich am Ende ein Bild über die Gesamtsituation machen – haben Sie einige Kreditangebote erhalten oder überwiegen doch die Absagen?

Es gibt zahlreiche Bankkunden, die durchaus die Meinung vertreten, dass sie nur ihre Hausbank kontaktieren dürfen, wenn sie einen Kredit aufnehmen wollen. Das ist nicht richtig. Man muss auch kein Girokonto bei der Bank haben oder eröffnen, sofern ein Kreditangebot angenommen werden soll. Neue Kunden, die doch nie etwas mit der jeweiligen Bank zu tun gehabt haben, können eine unverbindliche Kreditanfrage stellen und sich in weiterer Folge, sofern das Angebot den eigenen Vorstellungen entspricht, für die Finanzierung entscheiden.

Kann das Angebot nicht überzeugen, wird in weiterer Folge eine andere Bank kontaktiert. Wer mehrere Kreditangebote hat, wird mitunter feststellen, dass ein Vergleich der unterschiedlichen Angebote zeitintensiv ist. Etwas komplizierter wird es, wenn eine Bank gesucht wird, die auf eine Prüfung der Schufa verzichtet. Hier zählen andere Voraussetzungen – so etwa das monatliche Einkommen und der Umstand, wie lange der Kreditnehmer schon in seinem aktuellen Unternehmen beschäftigt ist.

 

Warum führen Banken eine Überprüfung der Schufa durch?

Die Banken sind wohl die wichtigsten Säulen der Wirtschaft – natürlich gibt es immer wieder negative Schlagzeilen, doch am Ende müssen wir doch froh sein, dass es derart viele Geldinstitute gibt. So auch, wenn wir eine Finanzierung benötigen. Hier wird die Bank zum Ansprechpartner. Die Bank nimmt das Geld der Investoren und leiht dieses den Privatpersonen oder Unternehmen – es wird also ein Kredit vergeben.

Wenn wir also eine bestimmte Summe für eine Anschaffung oder ein Projekt benötigen, dann kontaktieren wir zuerst eine Bank. Zu beachten ist, dass die Bank aber nicht das eigene Geld verleiht – Kredite setzen sich aus Kunden- und Investorengelder zusammen. In vielen Fällen leihen sich die Banken das Kapital auch von einer anderen Bank, sodass sie an den Zinsen einer Kreditvergabe verdienen können. Aus diesem Grund ist es nachvollziehbar, dass die Bank auch die Bonität des Kreditantragstellers überprüft, weil schlussendlich nicht das eigene Geld zur Verfügung gestellt wird – am Ende wird das Geld der anderen Bankkunden verliehen.

Bekommt die Bank einen Kreditantrag übermittelt, wird zuerst die Schufa überprüft. In weiterer Folge wird das Kreditausfallrisiko des Antragstellers ermittelt – die Schufa-Auskunft soll der Bank also deutlich machen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass sie Probleme mit dem Antragsteller hat, weil dieser den Kredit irgendwann einmal nicht mehr bedienen kann. Somit ist es also keine Überraschung, dass sich immer mehr Antragsteller, die einen negativen Eintrag in der Schufa haben, für Banken interessieren, die auf eine Überprüfung der Schufa verzichten. Gibt es nämlich einen negativen Eintrag, so wird die Bank den Kreditantrag wohl ablehnen. Es spielt nämlich kaum eine Rolle, ob es sich um einen gravierenden Eintrag handelt oder nicht.

 

Die Alternative ist der Kredit ohne Schufa

Vergibt die Bank einen Kredit, so müssen alle Hebel in Bewegung gesetzt werden, sodass ein Forderungsausfall vermieden wird. Zu Beginn wird die Schufa überprüft, in weiterer Folge interessiert sich die Bank für die Vermögenssituation des Kreditantragstellers. Ein Scoring-Verfahren soll der Bank zudem auch zeigen, wie hoch das Kreditausfallrisiko tatsächlich ist. Natürlich sind jene Ergebnisse, die am Ende durch die verschiedenen Verfahren ermittelt werden, nicht zu 100 Prozent sicher – auch dann, wenn kein negativer Eintrag in der Schufa besteht und die Bonität gut ist, kann der Kreditnehmer Zahlungsschwierigkeiten bekommen.

Kommt die Bank zu dem Ergebnis, dass dem Kreditantragsteller keine Finanzierung angeboten werden kann, benötigt dieser eine Alternative. Hier kommen die Kredite ohne Schufa ins Spiel. Die Bank verzichtet auf eine Überprüfung der Schufa; sie konzentriert sich vielmehr auf die Höhe des monatlichen Einkommens und auch auf das aktuelle Beschäftigungsverhältnis des Kreditantragstellers.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare