Kredit online beantragen mit SofortzusageWer einen Kredit beantragen möchte, offenbart einer Bank bzw. einem Kreditinstitut dabei natürlich auch die private finanzielle Situation. Ein Kreditgeber möchte immer sicher sein, dass er das Geld, das er dem Kreditnehmer für einen gewissen Zeitraum leiht, auch wieder zurück erhält.

Am besten sind die Chancen, einen Kredit gewährt zu bekommen, wenn man ein festes Einkommen und finanzielle Sicherheiten vorweisen kann. Etwas schweiriger wird es bei Studenten, Selbstständigen, Freiberuflern oder auch Rentnern, denn hier ist das Risiko eines Zahlungsausfalls oft höher.

 

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um einen Kredit online zu beantragen?

Möchte man ein Darlehen beantragen, muss man volljährig sein. Ist dies noch nicht der Fall, benötigt man für den Vertragsabschluss das Einverständnis der Eltern, die im Falle von Zahlungsproblemen auch die Haftung für ihr Kind übernehmen. Weiterhin verlangen die meisten Banken, dass ein Wohnsitz in Deutschland nachgewiesen werden kann.

Der nächste entscheidende Punkt ist die Bonität. Keine Bank wird einem Antragsteller einen Kredit gewähren, wenn dieser keine entsprechende Bonität – also Zahlungsfähigkeit – vorweisen kann. Um diese zu kontrollieren, wird in der Regel eine Schufa-Prüfung durchgeführt. Dafür muss der Antragsteller bei der Bank ein Formular ausfüllen, welches der Bank die Einwilligung erteilt, in das Schufa-Verzeichnis des Antragstellers einzublicken. Sofern keine negativen Einträge vorliegen, sind die Chancen für ein Darlehen gut.

Bei einem negativen Schufa-Eintrag jedoch verweigern die meisten Banken die Kreditbewilligung. Diese sind nämlich ein Anzeichen dafür, dass der Kreditantragsteller in den letzten Jahren irgendwann einmal Zahlungsprobleme mit Krediten oder offenen Rechnungen hatte – oder mit ähnlichen finanziellen Schwierigkeiten und Gläubigern zu kämpfen hatte. Da das Risiko für die Bank somit höher ist, wird das Darlehen in diesem Fall verwehrt.

Eine Ausnahme stellen allerdings Banken dar, die spezielle Kredite anbieten, bei denen keine Schufa-Abfrage erfolgt. Hier spricht man vom sogenannten Schweizer Kredit, welcher vor allem von Direktbanken im Internet angeboten wird.

Oft kommt es auch vor, dass die Bank statt einer Schufa-Abfrage einfach entsprechende Sicherheiten beim Kredit beantragen vorgelegt haben möchte. Das kann eine Bestandsimmobilie sein, aber auch ein Auto, ein Sparkonto mit Einlagen oder auch eine Lebensversicherung.
So kann die Bank im Falle eines Zahlungsausfalls sichergehen, dass noch woanders Wertbestände vorhanden sind, auf die sie notfalls zurückgreifen kann, um ihr geliehenes Geld wiederzubekommen.

 

Wie hoch sollte der Kredit maximal sein?

Wenn nach dem Kredit beantragen der Kredit bewilligt wird, muss als Nächstes die Kredithöhe bestimmt werden. Hier sollte man als Antragsteller genau überlegen, wie viel Geld wirklich benötigt wird. Nicht wenige Menschen schießen dabei schnell über das Ziel hinaus und betragen mehr, als sie tatsächlich brauchen. Das Problem: Kredite kosten Zinsen und sind nicht umsonst. Man zahlt also nie nur so einfach den Kredit ab, sondern entrichtet dafür Gebühren in Form von Zinsen an die Bank. Daher sollte auch wirklich nur so viel beantragt werden, wie wirklich nötig ist. Alles andere wird besser zuvor angespart.

Die maximale Kredithöhe beim Kredit beantragen hängt vom individuellen finanziellen Rahmen ab. Das bedeutet, dass es zunächst darum geht, über wie viel Einkommen man monatlich verfügen kann. Hierfür werden zunächst die Fixkosten abgezogen – wie für Miete, Versicherungen, Lebensmittel und Transportkosten – ehe man feststellt, wie viel effektiv für den Kredit übrig bleiben würde.

Wichtig: Planen Sie dabei stets eine Notreserve für plötzliche Zahlungen an, mit denen man zuvor nicht gerechnet hatte. Es kann immer vorkommen, dass auf einmal Kosten durch eine medizinische Behandlung, eine Operation oder auch für Reparaturen am PKW entstehen. Die monatliche Kreditbelastung sollte bequem zu tragen sein und nicht so weit einschränken, dass der bisherige Lebensstandard allzu stark darunter leidet.

 

Kredit online beantragen: Der Ablauf des Kreditantrags und was dabei beachtet werden muss

Steht die gewünschte Kreditsumme fest, geht es als Nächstes darum, den Kreditantrag zu stellen. Beantragt man sein Darlehen im Internet, so ist es oft nicht notwendig, für den Kredit einen Zweck anzugeben. Allerdings ist es oft für Antragsteller von Vorteil, wenn sie mit angeben, wofür sie das Darlehen benötigen, da die Kredite somit manchmal zu besseren Konditionen von der Bank erteilt werden.
Auch bei der Beantragung online muss die monatliche Tilgungsrate sorgfältig kalkuliert werden.

Ein kostenfrei nutzbarer Kreditrechner kann inzwischen auf zahlreichen Web-Portalen in Anspruch genommen werden. Dieser ermittelt schnell, wie hoch die monatliche Rate maximal sein sollte – verlassen sollte man sich dabei jedoch stets auf seinen gesunden Menschenverstand und lieber etwas weniger einkalkulieren als nötig.
Auch ist ein Kreditrechner vor dem Kredit beantragen vorteilhaft, um berechnen zu können, welche Bank das beste Angebot offeriert.

Nun geht es beim Kredit beantragen an das Ausfüllen des Kreditantrags. Hierbei handelt es sich um ein Formular, das online ausgefüllt und dann per Post mit den erforderlichen Unterlagen an die Bank geschickt wird. Bei Darlehen, die nicht online beantragt werden, erhält man diese Dokumente in der Filiale, wohin man sie auch wieder zurückbringt.

Wichtig: Bevor der Kreditantrag abgeschickt wird, muss er noch einmal gründlich durchgelesen und auf seine Richtigkeit kontrolliert werden. Im Notfall greift jedoch meist auch hier ein Rücktrittsrecht von 14 Tagen. Die Bank wird den Antrag nach dem Erhalt prüfen und anschließend, im positiven Fall, eine Bewilligung erteilen. Darüber wird der Antragsteller natürlich schriftlich informiert.

Die benötigten Unterlagen zum Kredit beantragen sind bei jeder Bank verschieden. Meistens benötigt der Antragsteller allerdings seinen Personalausweis oder Reisepass, die Kontoauszüge der letzten drei Monate sowie einen Nachweis des Einkommens. Bei Selbstständigen oder Freiberuflern sind Einkommenssteuerbescheide beim Kredit beantragen vorzulegen.

 

Kredit online beantragen: Welche Laufzeit sollte ich für meinen Kredit wählen?

Wenn man einen Kredit beantragen will, fallen dafür Zinsen an, die später in Raten abbezahlt werden. Wichtig ist hier, dass die Laufzeit entsprechend gewählt wird. Manchmal ist eine kürzere Laufzeit eher zu empfehlen, wie beispielsweise dann, wenn die Kreditsumme nur einige hundert Euro beträgt bzw. in einer Höhe liegt, die man mit seinem Einkommn problemlos in wenigen Monaten abbezahlen könnte. Hier würde eine lange Laufzeit, für die natürlich jeden Monat Zinsen erhoben werden, nur unnötige Kosten verursachen.

Bei einer hohen Kreditsumme sieht es dagegen anders aus: Hier ist die lange Laufzeit beim Kredit beantragen sinnvoll, damit der Kreditnehmer seine Liquidität bewahrt und jeden Monat noch genügend Geld für andere wichtige Dinge zur Verfügung hat. Auch wenn Zinsen anfallen, so ist eine längere Laufzeit meist die geringere Belastung.

Wichtig ist außerdem, dass der Kreditvertrag beim Kredit beantragen eine sogenannte Vorfälligkeitsklausel enthält. Zinsen, die für einen bestimmten Zeitraum festgeschrieben sind, sorgen für mehr Sicherheit beim Kreditnehmer, da er somit nicht fürchten muss, dass der Zinssatz – und somit auch die Kosten – damit plötzlich höher ausfallen.

Abschließend bleibt zu sagen: Einen Kredit beantragen ist heutzutage kein Hexenwerk mehr, allerdings sollte man sich des finanziellen Risikos bewusst sein und somit nur dann ein Darlehen aufnehmen, wenn man die Kosten tragen kann. Für alle anderen Menschen gilt, sich lieber etwas mehr anzusparen und eine geringere Summe zu finanzieren oder ganz auf den Kredit zu verzichten.

Noch keine Bewertungen.

Bitte bewerten Sie den Beitrag

Letztes Update am

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare