Kurzzeitkredit

Kredit bis 3000€ ab 30 Tage Laufzeit

Kreditbetrag

monatliche Rate

Laufzeit:   Monate

Klarkredit bietet, in Kooperation mit dem Kreditbroker Bon-Kredit, Kredite zu vereinfachten Annahmekriterien an. Bon Kredit verhilft auch in schweren Zeiten zu dringend nötigen Darlehen mit über 40 Jahren Erfahrung als Kreditbroker. Selbst wenn andere bereits abgelehnt haben (z.B. wegen negativen Schufaeinträgen) kann Bon-Kredit noch erfolgreich für Sie tätig werden.Ihr persönliches Kreditangebot ist garantiert kostenlos und verpflichtet Sie zu nichts. Das ist fair!

  • Kostenlos-Garantie

    Mit Ihrer Kreditanfrage erhalten Sie Ihren Kredit schnell & und einfach ohne jegliche Vorkosten. Nach der Anfrage erhalten Sie am selben Tag ein Kreditangebot, dieses ist völlig unverbindlich.

  • 100.000 Kredite

    Bereits 100.000 vermittelte Kredite sind das Ergebnis jahrelanger Erfahrung. Seit mehr als 45 Jahren verhelfen wir Ihnen zu den bestmöglichen Kredit.

  • Ehtische Arbeitsweise

    Klarkredit behandelt den Kunden fair und nutzt Notlagen, Unwissenheit oder Unvorsichtigkeit nicht aus. Dies ist der Garant für die Beständigkeit von Klarkredit

  • Kredit in schwierigen Situationen

    Ein Schweizer Bankunternehmen vergibt Kredite trotz Schufa. Die Schufa wird dabei nicht abgefragt. Es erfolgt kein Schufa Eintrag.

Aufgrund der Tatsache, dass es kaum Anbieter für sogenannte Kurzzeitkredite gibt, könnte man schon fast die Ansicht vertreten, ein Vergleich wäre nicht notwendig – man nimmt einfach das, was man angeboten bekommt.

Das ist jedoch der falsche Weg. Denn auch wenn es nur wenige Anbieter sind, so gibt es doch eklatante Unterschiede bei den Zinssätzen wie auch im Bereich der angebotenen Leistungen. Somit steht fest, dass auch dann ein Vergleich erforderlich wird, auch wenn es nur sehr wenige Anbieter gibt.

Was ein Kurzzeitkredit eigentlich ist

Ein Kurzzeitkredit ist, wie der Name schon erahnen lässt, ein Kredit mit einer recht kurzen Laufzeit. In der Regel handelt es sich hier um einen Zeitraum zwischen 15 Tagen und 6 Monaten. Die kurze Laufzeit hat natürlich auch Auswirkungen auf die Kreditsumme, die oft nur zwischen 100 Euro und 1.500 Euro liegt.

Das ist auch der Grund, warum Kurzzeitkredite auch immer wieder als Mini- oder Kurzkredite bezeichnet werden. Doch weshalb entscheidet man sich überhaupt für einen derartigen Kredit?

Sucht man eine Übergangslösung bis zum nächsten Einkommenseingang, so kann man sich durchaus mit dem Kurzzeitkredit helfen – so etwa auch, wenn es um das Bezahlen einer unerwartet hohen Rechnung geht oder das Auto dringend in die Werkstatt muss.

Aufgrund der Tatsache, dass die Laufzeit sehr kurz und der gewährte Kreditbetrag gering sind, gibt es kaum Gründe, warum der Anbieter den Antrag des Kreditantragstellers ablehnen muss – am Ende handelt es sich bei einer Absage daher immer um schwerwiegende Gründe. So etwa, wenn es sich um eine Person handelt, die bereits privatinsolvent ist.

Ein Kurzzeitkredit wird auch dann abgelehnt, wenn eine Lohnpfändung veranlasst wurde oder der Antragsteller kein Konto mehr hat, weil dieses aufgrund von Missbrauch durch die Bank gekündigt wurde. Auch dann, wenn gegen die Person ein Haftbefehl läuft, wird der Anbieter dem Kreditantrag nicht zustimmen können.

Hat der Antragsteller hingegen einen negativen Schufa-Eintrag, so ist das in der Regel hingegen kein Problem, sofern nachgewiesen werden kann, dass man ein gesichertes Einkommen bezieht. Es gibt sehr wohl auch Anbieter von Kurzzeitkrediten, die zudem auch das Arbeitslosengeld als Einkommen betrachten.

Die Anbieter im Überblick

Zu den bekanntesten Anbietern gehören Cashper, Vexcash und Xpresscredit.

Cashper

Cashper

Der Neukunde hat die Möglichkeit, dass er sich für 30 Tage 600 Euro leihen kann. Gegen Bezahlung einer Gebühr kann man auch die 2-Raten-Option wählen. Derzeit liegt der effektive Jahreszinssatz bei 13,90 Prozent. Der Vorteil? Liegt ein negativer Eintrag in der Schufa vor, so ist das für Cashper kein Grund, dass der Antrag abgelehnt wird.

Vexcash

Vexcash

Der Berliner Anbieter stellt Neukunden einen Kurzzeitkredit in Höhe von 500 Euro zur Verfügung – die Laufzeit liegt bei 30 Tagen. Zu beachten ist, dass die Kreditlaufzeit um weitere 30 Tage verlängert werden kann – diese Möglichkeit ist jedoch gebührenpflichtig (39 Euro). Derzeit beträgt der effektive Jahreszinssatz 13,90 Prozent.

Xpresscredit

Xpresscredit

Xpresscredit, ein Anbieter aus dem Hause der Ferratum Bank p.l.c, bietet den Kunden eine Kreditsumme zwischen 100 Euro und 1.500 Euro an. Die Laufzeit liegt zwischen 30 und 62 Tagen. Wer sich für die 62 Tage entscheidet, der muss jedoch beachten, dass es von Seiten des Kreditanbieters einen Aufschlag in Höhe von 99 Euro gibt.

Entscheidet man sich also für einen Kurzzeitkredit in Höhe von 600 Euro und wählt die kürzere Laufzeit (30 Tage), so muss man am Ende gerade einmal 605,11 Euro zurückbezahlen. Wählt man jedoch die 62 Tage, so sind zwei Raten zu je 353,46 Euro fällig – das ergibt eine Gesamtrückzahlung von 706,93 Euro. Somit muss der Kreditnehmer Mehrkosten in Höhe von 101,82 Euro bezahlen!

Die Vorteile im Überblick

  • Der Kredit kann schnell und problemlos online beantragt werden

  • Die Laufzeiten liegen zwischen 15 Tagen und 6 Monaten

  • Express-Auszahlung innerhalb von 24 Stunden möglich

  • Der Kreditantrag kann auch trotz negativem Schufa-Eintrag bewilligt werden

  • Die Kreditsummen bewegen sich zwischen 100 Euro und 3.000 Euro

  • Auch Geringverdiener erhalten einen Kurzzeitkredit

Fragen und Antworten

 

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Zu beachten ist, dass die Voraussetzungen, die der Antragsteller erfüllen muss, nicht bei jedem Anbieter dieselben sein müssen. So gibt es schon bereits einen Unterschied beim Mindestalter: Viele Anbieter gewähren einen Kurzzeitkredit ab dem 18. Lebensjahr, einige Anbieter verweisen jedoch darauf, dass das Mindestalter bei 21 Jahren liegt.

Hat der Antragsteller das Mindestalter erreicht, so genügt in weiterer Folge nur der Nachweis, dass er ein regelmäßiges Einkommen bezieht, sodass von Seiten des Anbieters die Zustimmung zur Auszahlung des Kurzzeitkredites erteilt werden kann.

Welche Vorteile hat ein Kurzzeitkredit?

Welche Vorteile hat ein Kurzzeitkredit?

Entscheidet sich der Antragsteller für einen Kurzzeitkredit mit Standard-Laufzeit (30 Tage), so kann dieser Kredit recht schnell und zudem auch einfach beantragt werden. Selbst dann, wenn man noch keine Erfahrungen in diesem Gebiet sammeln konnte, wird man vor keine schwierigen Herausforderungen gestellt werden. Ein weiterer Vorteil? Der Anbieter hat andere Bonitätserwartungen, weil der Kreditbetrag recht niedrig ist.

Zudem ist die Laufzeit auch sehr kurz. Das heißt, die Bonität, die etwa für einen Autokredit oder für eine Immobilienfinanzierung benötigt wird, spielt für einen Kurzzeitkredit, der eine Laufzeit von gerade einmal 30 Tagen hat, keine Rolle. Die Anbieter eines Kurzzeitkredits greifen hier auf andere Algorithmen zurück, sodass selbst dann ein Kurzzeitkredit gewährt werden kann, wenn es einen negativen Eintrag in der Schufa gibt.

Aufgrund der Tatsache, dass die Bewertung der Bonität auf einem anderen System beruht, nimmt auch die Bearbeitung weniger Zeit in Anspruch, sodass relativ schnell die Information übermittelt werden kann, ob dem Antrag zugestimmt wurde oder nicht. Viele Anbieter bieten sogar die Auszahlung noch am selben Tag an, sofern der Identitätsnachweis per Video-Ident durchgeführt werden kann.

Mitunter kann die Express-Variante jedoch eine Extra-Gebühr mit sich bringen – so etwa, wenn man sich für den Anbieter Vexcash entscheidet. Soll die beantragte Summe noch am selben Tag auf dem Konto landen, so wird eine Gebühr von 39 Euro in Rechnung gestellt. Wichtig ist nur, dass der Kreditantrag und der Identitätsnachweis vor 12 Uhr abgeschlossen wurden.

Wer sollte sich für einen Kurzzeitkredit entscheiden?

Wer sollte sich für einen Kurzzeitkredit entscheiden?

Ein Kurzzeitkredit ist immer eine Art Überbrückungskredit. Das heißt, wer sich für einen Kurzzeitkredit entscheidet, der will am Ende nur die Zeit bis zum nächsten Geldeingang überbrücken. Somit kann ein Kurzzeitkredit all jenen Personen empfohlen werden, die sich einerseits in einem festen Beschäftigungsverhältnis befinden und somit andererseits auch ein regelmäßiges Einkommen beziehen.

Wichtig ist, dass man sich nur dann für einen Kurzzeitkredit entscheidet, wenn man auch weiß, dass dieser innerhalb der vereinbarten Frist (in der Regel sind das 30 Tage) getilgt werden kann. Dies deshalb, weil der Zinssatz – verglichen mit anderen Kreditvarianten – extrem hoch ist.

Mit welchen Kosten muss der Kreditnehmer rechnen?

Mit welchen Kosten muss der Kreditnehmer rechnen?

Im Regelfall fallen keine hohen Gebühren an. Schlussendlich stehen eine geringe Kreditsumme und eine niedrige Laufzeit im Mittelpunkt. Entscheidet man sich etwa für einen Kredit über Vexcash und wählt eine Kreditsumme in Höhe von 500 Euro, so liegt der Zinssatz derzeit bei 13,90 Prozent, sodass für die gesamte Kreditlaufzeit Zinsen in der Höhe von 5,45 Euro anfallen. Am Ende – also nach 30 Tagen – muss der Kreditnehmer somit 505,45 zurückbezahlen.

An dieser Stelle muss erwähnt werden, dass viele Anbieter eine sogenannte Neukundenbeschränkung haben. Das heißt, die maximale Kreditsumme, die von Seiten des Anbieters zu Beginn gewährt werden kann, liegt bei 500 Euro. Hat man jedoch schon mehrmals einen Kredit in Anspruch genommen und diesen immer wieder pünktlich getilgt, so erhöht sich die mögliche Maximalsumme auf bis zu 3.000 Euro (abhängig vom jeweiligen Anbieter).

Es gibt auch Anbieter, die mitunter auch die Möglichkeit anbieten, die geliehene Summe mit zwei Raten zu tilgen – derartige Zusatzleistungen verursachen aber fast immer Zusatzgebühren. Nimmt man diese Leistung etwa über Vexcash in Anspruch, so entsteht eine Zusatzgebühr in Höhe von 39 Euro.

Worauf der Kreditnehmer achten muss

Worauf der Kreditnehmer achten muss

Natürlich dreht sich auch beim Kurzzeitkredit alles um die Laufzeit, den Zinssatz und auch um die Kreditsumme. Wichtig ist, dass nur dann ein Kredit aufgenommen wird, wenn man auch weiß, dass man diesen innerhalb der Laufzeit tilgen kann. Ist man unsicher, ob man die geliehene Summe auch im Rahmen der vereinbarten Laufzeit zurückbezahlen kann, sollte man sich für eine andere Kreditform entscheiden oder mitunter eine geringere Summe leihen.

Kann der Antrag auf Kurzzeitkredit auch ohne Überprüfung der Schufa bewilligt werden?

Kann der Antrag auf Kurzzeitkredit auch ohne Überprüfung der Schufa bewilligt werden?

Fakt ist, dass man auch dann einen Kurzzeitkredit bekommen kann, obwohl es in der Schufa einen negativen Eintrag gibt. Fast alle Anbieter führen zwar eine Schufa-Überprüfung durch, konzentrieren sich jedoch auf andere Merkmale – so etwa, ob der Kreditantragsteller ein regelmäßiges Einkommen bezieht.

Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei einem Kurzzeitkredit um einen Kredit mit einer extrem kurzen Laufzeit handelt, sind den Anbietern andere Faktoren wichtiger, sodass die Schufa-Überprüfung zwar durchgeführt wird, das Ergebnis jedoch keine große Rolle spielt.

Wie reagieren die Anbieter auf Kreditanträge von Azubis oder Studenten?

Wie reagieren die Anbieter auf Kreditanträge von Azubis oder Studenten?

In der Regel achten die Anbieter nicht darauf, ob es sich um einen Angestellten, Arbeiter oder um einen Studenten handelt. Vorwiegend interessieren sich die Anbieter für die Bonität und hier besonders auf den regelmäßigen Geldeingang. Somit hat der Azubi sehr wohl die Möglichkeit, dass er einen Kurzzeitkredit erhält, da er ein regelmäßiges Einkommen bezieht.

Auch der Student kann einen Kurzzeitkredit in Anspruch nehmen, wenn er – etwa durch einen Studentenjob – einen regelmäßigen Gehaltseingang vorweisen kann.

Wann wird der Kurzzeitkreditantrag abgelehnt werden?

Wann wird der Kurzzeitkreditantrag abgelehnt werden?

Natürlich kann der Antrag für den Kurzzeitkredit auch von Seiten des Anbieters abgelehnt werden. Die Gründe, warum man sich gegen die Auszahlung der Kreditsumme entscheidet, können vielfältig sein: In der Regel geht es um das Ergebnis der Bonitätsprüfung – stellt man im Zuge der Prüfung fest, dass es keinen monatlichen Geldeingang gibt, so wird der Antrag abgelehnt werden.

Auch dann, wenn man sich in Privatinsolvenz befindet, wird der Antrag abgelehnt werden; so auch, wenn eine Lohnpfändung vorliegt oder mitunter ein Haftbefehl gegen den Antragsteller läuft. Wurde der Umstand behoben, der zur Ablehnung des Antrags geführt hat, kann man einen neuerlichen Kreditantrag stellen. Zu beachten ist, dass ein Kreditantrag keine negativen Auswirkungen auf die Schufa hat.

Welche Dokumente benötigt der Kreditantragsteller?

Welche Dokumente benötigt der Kreditantragsteller?

Der Anbieter des Kurzzeitkredits braucht eine Kopie des Reisepasses oder auch des Personalausweises, muss einen Nachweis für die Wohnanschrift erbringen und auch belegen können, dass er ein monatliches Einkommen bezieht.

Viele Anbieter akzeptieren heutzutage auch schon den Identitätsnachweis per VideoIdent, sodass man keine Ausweiskopie anfertigen muss – die Identität wird hier einfach per „Video-Konferenz“ festgestellt.

Kann auch ein Selbständiger einen Kurzzeitkredit beantragen?

Kann auch ein Selbständiger einen Kurzzeitkredit beantragen?

Ja, auch ein Selbständiger kann einen Kurzzeitkredit aufnehmen. Der Anbieter Vexcash bietet etwa mit KreditUp eine Möglichkeit für Selbständige wie Unternehmer an – in diesem Fall stehen Kreditsummen zwischen 1.000 Euro und 10.000 Euro zur Verfügung.

Gibt es eine Alternative zum Kurzzeitkredit?

Gibt es eine Alternative zum Kurzzeitkredit?

Natürlich gibt es auch Alternativen zum Kurzzeitkredit. Wer etwa auf der Suche nach einem flexiblen Kredit ist, der sollte sich mitunter einmal mit dem sogenannten Dispositionskredit befassen. Auch eine Mietkautionsversicherung kann eine Alternative sein – so etwa, wenn man kurzfristig für einen Umzug Geld braucht oder zu dem Ergebnis kommt, dass die Höhe der Kaution den Kontostand am Sparkonto übersteigt.

Wer sich für die Mietkautionsversicherung entscheidet, der muss nur einen geringen Jahresbetrag bezahlen – die Versicherung kommt dann zum Zug, wenn am Mietobjekt Schäden entstehen. Benötigt man eine Summe von mehr als 3.000 Euro und interessiert man sich zudem auch noch für eine längere Laufzeit, so kann ein Sofortkredit eine Alternative zum Kurzzeitkredit sein.

Noch keine Bewertungen.

Bitte bewerten Sie den Beitrag

Letztes Update am

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare